background

Sencrop-Gründer Martin und Michael sprechen über die 18 Millionen Dollar-Finanzierungsrunde

Sencrop-Gründer Martin und Michael sprechen über die 18 Millionen Dollar-Finanzierungsrunde

Sehr geehrte Kundinnen & Kunden, sehr geehrte Partner,

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Sencrop sein Ziel verfolgt, eine einzigartige App zu entwickeln, die es ermöglicht, die landwirtschaftlichen Risiken zu reduzieren und bei Entscheidungen über Eingriffe zu unterstützen: Aussaat, Beregnung, Behandlung, Ernte, klimatische Ereignisse ... ....

Dafür brauchen wir ein starkes Team, motivierte Mitarbeitende, aber auch Finanzpartner, um weiterhin innovativ zu sein, unsere Lösungen mehr Landwirten und Landwirtinnen sowie mehr Partnern anzubieten und uns neue Kulturen in neuen Gebieten zu erschließen.

Wir haben daher beschlossen, uns von unseren langjährigen Partnern, die uns seit mehreren Jahren vertrauen, wie Bpifrance oder Demeter, aber auch von neuen Partnern wie JVP oder EIT Food - von der Europäischen Union unterstützt - begleiten zu lassen.

Insgesamt haben diese Partner gerade 15 Millionen Euro (18 US-Dollar) in Sencrop investiert, um unsere Entwicklung im Dienste der Landwirtschaft zu finanzieren.

Sencrop hat sich zum Ziel gesetzt, mit seinen auf lokalen Wetterdaten basierenden gemeinsamen agrarmeteorologischen Lösungen zum führenden Akteur im Precison Farming zu werden. Wir wollen damit unsere Führungsposition in unseren wichtigsten europäischen Märkten (Frankreich, Deutschland, Niederlande, Belgien, Großbritannien, Spanien, Italien) stärken und die internationale Präsenz, insbesondere in Nordamerika, vorantreiben.

Die Tätigkeit von Sencrop stützt sich auf drei Säulen: (i) Wetterüberwachung, (ii) Vorhersage von Krankheits- und Schädlingsrisiken, (iii) Beregnungs management.

In einer Zeit, in der die Preise für landwirtschaftliche Betriebsmittel steigen und das Wetter noch unbeständiger und entscheidender wird, ermöglicht Sencrop dem Landwirt, täglich die besten Entscheidungen zu treffen, um die Risiken in den Kulturen zu verringern, die Auswirkungen auf die Umwelt zu begrenzen und gleichzeitig ihre Rentabilität zu steigern.

Dank eines zunehmend kollaborativen und offenen Ansatzes sind Landwirte mit bestimmten Herausforderungen nicht mehr allein. Über Netzwerke verbunden, können sie die auf ihren Feldern gesammelten Informationen austauschen und sich somit gegenseitig unterstützen.

Diese neue Etappe wird es uns ermöglichen, Ihnen weiterhin neue Funktionen anzubieten und innovativ zu sein, damit Sencrop Sie in Ihrem Alltag bestmöglich unterstützen kann.

Martin DUCROQUET und Michael BRUNIAUX, Gründer von Sencrop

Letzte Artikel